Ergebnisse des Kindersitztests Frühjahr 2018

 

Im aktuellen Kindersitztest wurden 23 verschiedene Kindersitze in allen Größen untersucht, darunter auch der erste Kindersitz mit integrierten Airbags („Maxi-CosiAxissfix Air“) und die erste nach UN ECE Reg. 129 („i-Size“) zugelassene Sitzerhöhung mit Rückenstütze („Besafe iZi Flex Fix“).

Alle Sitze wurden hinsichtlich deren Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt geprüft und bewertet. 17 Modelle erhalten das ADAC Urteil „gut“ und zwei weitere ein „befriedigend“. Diese Sitze übertreffen die gesetzlichen Vorschriften zum Teil deutlich, die Anforderungen des Verbraucherschutztests wurden bei ihrer Entwicklung berücksichtigt.

Drei Sitzmodelle werden in diesem Vergleichstest mit „mangelhaft“ bewertet.

Der „Concord Ultimax i-Size“ scheitert am durchgeführten Frontalaufpralltest.

 

Beim Crashversuch zerbricht die Sitzschale vorwärts- und rückwärtsgerichtet und der Kindersitz bietet aufgrund der zerstörten Struktur keinen ausreichenden Schutz mehr.

In den Bezugsstoffen des „Jané Gravity“ und des „Avionaut Ultralite + IQ base“ wurden erhöhte Schadstoffkonzentrationen festgestellt. Sie erhalten deshalb das ADAC Urteil „mangelhaft“.